Shopping Cart
Your Cart is Empty
Quantity:
Subtotal
Taxes
Shipping
Total
There was an error with PayPalClick here to try again
CelebrateThank you for your business!You should be receiving an order confirmation from Paypal shortly.Exit Shopping Cart

Klewerhaaf

Pensions- Ausbildungsstall und Islandpferdehof  

Glymur frá Flagbjarnarholti

geb: 27.07.2017

Blub: 115

IS201786844

Vater: Sky frá Skálakoti

IS2007184162

Gesamt: 8,70, Reiteigenschaften: 8,85

Tölt: 9,0

Trab: 9,0

Pass: 8,5

Galopp: 8,5

Charakter und Gehwille: 9,0

Form unter dem Reiter: 9,0

Schritt: 8,5

Langsamer Tölt: 8,5

Langsamer Galopp: 8,0

Mutter: Gerpla frá

Snjallsteinshöfda

IS2003286681

Gesamt: 7,81, Reiteigenschaften: 7,72

Tölt: 8,0

Trab: 8,0

Pass: 5,0

Galopp: 9,0

Charakter und Gehwille: 8,0

Form unter dem Reiter: 8,5

Schritt: 8,5

Langsamer Tölt: 8,0

Langsamer Galopp: 9,0

Gullivers Gentypisierung


N/SW1

e/e + A/A, A/a oder a/a

Fuchs mit Splashed White

Splashed White. Eine Kopie des SW1-Allels. Das Pferd wird ein gewisses Ausmaß an Weißscheckung zeigen, dessen genauer Umfang nicht vorhergesagt werden kann. Das Pferd kann entweder das N oder das SW1-Allel an seine Nachkommen vererben.

Gulliver 2 Wochen

Gulliver 2,5 jährig

Gulliver fast 4 jährig

Traumpferd und Hoffnungsträger

Mein Herz schlägt für die Füchse, am liebsten blauäugig und bunt. Diese Kombination kommt schon in der Pferdezucht vor, die Zufallsprodukte können manchmal auch echte Hoffnungsträger und Stars sein, Weihaiwej von Franke Sloothaak war so ein Pferd. Bei den Islandpferden gibt es natürlich Zuchten, die auf die bunten mit blauen Augen abzielen, aber wenn man dazu einen sogenannten "Hoffnungsträger" sucht, wird es schon schwierig. Meine Hoffnung bei meinem Glymur ist zunächst, das er zu einem gesunden, großen, starken und wunderschönen Hengst heranwächst..... und schweben und fliegen kann. Die Hoffnung stirbt zuletzt. 

2017 habe ich mir überlegt, das ich noch einmal den Weg mit einem Jungpferd gehen möchte, dabei aber, was die Qualität und die Chancen auf etwas, auf jeden Fall für mich besonderes, nicht verzichten will. Ein Fohlen war zunächst angesichts meines Alters ;-) nicht die erste Wahl. Die Begegnung mit Glymur im Netz war eher zufällig, aber der hatte es sofort in mein Herz geschafft. Also Verstand einschalten und gucken, was dahinter steht. So studierte ich den Worldfengur und die Videos der Eltern - und kam als erfahrener Dressurreiter und Ausbilder zu dem Ergebnis, DAS IST MEIN PFERD! 

Für mich gibt es drei elementare Dinge, die für ein gutes Reitpferd unabdingbar sind. Ein guter Schritt, ein top Charakter und Rittigkeit.

Sein Vater erhielt die Beurteilung bei Charakter und Gehwille: Eifrig und rittig, seine Mutter: Willig und freundlich. Bei Form unter dem Reiter sein Vater: Sehr viel Ausdruck, Gute Kopfhaltung, Hochweite Bewegungen, seine Mutter: Sehr schöne Aufrichtung und gute Kopfhaltung.

Wenn der Kleine von diesen Eigenschaften etwas von seinen Eltern mitbekommen hat, dann bin ich zufrieden.

Gulliver im Februar 2021

Von "klein" zu "groß"

Gulliver ist gekört

Gulliver wurde im Februar 2020 vom Pferdestammbuch Hamburg /Schleswig Holstein mit einer Gesamtnote von 7,86 gekört. Exterieur 8,00, Charakter 7,80, Gänge und Bewegung 7,80.

Richterspruch: Großer, langbeiniger Junghengst mit lockerem Trab und deutlicher Töltveranlagung, gesprungenen Galopp und insgesamt recht gut im Gleichgewicht.

Im Dezember 20 ist Gulliver vom Barghof nach Hause gekommen. Er ist riesig, mit dreieinhalb schon 144 Stkm. Wir sind so gespannt auf ihn, wie er sich im nächsten Jahr anstellen wird. Bei uns bewohnt er eine wunderbare offene Box mit großen Sandpaddock - er hat aber immer Zugang zu dem großen anschließenden Paddock. Tagsüber kommen seine Nachbarn Fönix ( unser zweiter Islandhengst) sowie zwei Wallache meiner Freundin Lara dazu. Vormittags hat man dann immer noch Zugang zur Winterweide. Er entwickelt sich mega und ist einfach unschlagbar vom Charakter.

So wie es sich zur Zeit darstellt glauben wir, das Gulliver ein Viergänger ist.

1. März 2021, jetzt ist er Reitpferd. Natürlich erwartungsgemäß super brav. Per sofort geht er bei Beeke in die Grundausbildung. Drei mal die Woche wird jetzt geritten. Ziel: Maximal drei Monate reiten, sobald er komplett lenkbar und stoppbar ist, ab ins Gelände. Sollte sich Damenbesuch ankündigen, gehts mit denen auf die Weide. Im Spätsommer gehts dann mit der Ausbildung weiter.

0